Freitag, 4. April 2014

Haarseife die Erste :-)

Hallo ihr Lieben,
heute habe ich endlich eine meiner Haarseifenproben testen können: und zwar die Mandarine-Quark.
Inhaltsstoffe sind unteranderem Kokosöl, Olivenöl, Rapsöl, Rizinusöl, Traubenkernöl, Quark, Zitronensäure, Jojobaöl und Heilerde, also alles Stoffe die das Haar sehr gut pflegen. Die Überfettung dieser Seife liegt bei 3%, sie ist also auch für Leute geeignet die schnell fettende Haare haben, so wie ich :-).

Handhabung:

Man braucht VIEEEEL Wasser - Die Haare also richtig gut nassmachen - ! Danach die Seife am besten direkt auf dem Kopf aufschäumen. Dazu die Seife mit etwas Wasser anfeuchten, dann mit ihr in kreisenden Bewegungen über den Kopf fahren und zwischendurch immer wieder etwas Wasser drüberlaufen lassen (bei meinem ersten Versuch mit Haarseife zu waschen habe ich diese in der Hand aufgeschäumt und dann versucht den Schaum auf dem Kopf zu verteilen... Ende vom Lied war, dass ich nicht genug Schaum hatte und nur die obersten Haare sauberbekommen habe, da ich mit der Methode nicht bis in die Tiefen meines Haarschopfes vordringen konnte und dann das Experiment Haarseife für über ein Jahr eingefroren habe). Danach die Seife beiseitelegen und mit den Händen den Schaum gut einmassieren und verteilen. Ich muss sagen das hat bei mir wunderbar funktioniert. :-)
Zum Schluss das Ganze mit vieeeeel Wasser ausspülen. Als Glanzfinish könnt ihr eure Haare auch noch mit kaltem Wasser nachspülen, das gibt extra Glanz.

Hier noch ein Tipp für alle die in einer Region mit kalkhaltigem Wasser wohnen:

Saure Rinse:

Ihr benötigt 1-2 Esslöffel Essig ( Apfel-, oder auch Weißweinessig) und ca. einen Liter kaltes Wasser.
Das Ganze in einem Behälter vermischen die Mischung nach dem Waschen über die Haare gießen und nicht ausspülen.
Das sorgt dafür dass sich der Kalk von den haaren löst und diese somit mehr glänzen. Und keine Angst der Essiggeruch verfliegt sehr schnell :-).

Ergebnis:

Meine Haare haben sich nach dem Ausspülen sehr sehr sauber angefühlt. Sie haben richtig gequietscht. Das tun sie zwar auch, wenn ich sie mit meinem normalen Shampoo wasche, aber so wie nach der Wäsche mit der Haarseife nicht. Ich hatte schon die Befürchtung, dass die Seife auf Grund dessen meine Haare zu sehr "gereinigt" hat, aber das hat sich gottseidank nicht bewarheitet. ;-)
Nach dem Trocknen ( ich habe meine Haare heute lufttrocknen lassen) haben sie richtig schön geglänzt und ware richtig weich. Nach dem ersten Waschen bin ich also sehr zufrieden mit dieser Haarseife. Ich werde auf jeden Fall berichten ob ich nach mehrmaligem waschen auch noch so begeistert sein werde. (Übrigens habe ich nach dem Waschen mit der Seife weder eine Spülung noch Öl benutzen müssen um meine Haare so weich und glänzend zu bekommen).




 Nach dem Waschen mit Haarseife


Habt ihr schon mal mit Haarseife gewaschen? Wenn ja, wie fandet ihrs? Wenn nicht, warum?

Lg Eure Sara

Kommentare:

  1. Wow deine haare sehen sooo toll aus.
    Ich hab auch ein jahr mit seife gewaschen. Is wirklich ein ganz tolles Gefühl und die haare waren so schön gepflegt. Aber letztendlich waren die überpflegt. Jetzt wasch ich erstmal wieder mit shampoo. :) lg

    AntwortenLöschen
  2. Des Problem mit dem Überpflegen hab ich mit der Mandarine-Quark-Seife leider jetzt schon...
    Aber ich werde dazu auch noch nen Post schreiben :-)
    Lg

    AntwortenLöschen